1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Klettern Aggenstein Nordwandtrilogie

Dieses Thema im Forum "Tourenbeschreibungen unserer Mitglieder" wurde erstellt von Chris Koala, 8. Mai 2018.

  1. Chris Koala

    Chris Koala Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Oktober 2016
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Immenstadt i. Allgäu
    Aggenstein - Nordwandtrilogie

    So rasch der Frühling in den Tälern Einzug gehalten hat, so hartnäckig hält sich der Winter in den Hochlagen. Wer in dieser Zeit Hand an alpinen Fels legen möchte und sein Basislager im Allgäu hat, kommt am wuchtigen Kalkklotz namens Aggenstein kaum vorbei. Seine sonnigen Südwandrouten stehen bei Genusskletterern nicht zuletzt wegen der guten Absicherung hoch im Kurs. Deutlich ruhiger geht es auf der anderen Seite des Berges zu.
    Die Routen dort versprühen mit ihrer schattigen und exponierten Lage echtes Nordwandflair. Auch sind die Linien deutlich steiler, als die sanft geneigten Südwandplatten und tragen so zum zünftigen Ambiente bei.
    Drei dieser Linien ähneln sich sowohl von der Schwierigkeit (~IV), als auch von der Felsqualität (gut bis sehr gut) so sehr, dass sie stimmig miteinander kombiniert werden können. Der vergleichsweise kurze Fußabstieg vom Gipfel zu den Einstiegen geht wirklich flott. Auch wenn die Wanderer spätestens beim dritten Passieren etwas verdutzt blicken :whistling::wink:.

    Zu den Routen:

    Kemptner Kante (IV- / 340m / 9SL)
    Gleich in der 1.SL am schwersten (kleingriffig/plattig + ausgesetzt). In den folgenden 3 SL aber auch immer wieder knifflige Passagen (~ III+). Nach der 5. SL deutlich leichter bzw. ausgesetzter Geh-Grat mit einzelnen zu überkletternden Türmchen. Ausstieg auf dem Südgipfel.
    Infos: http://www.bergsteigen.com/klettern/tirol/allgaeuer-alpen/kemptner-kante-aggenstein

    Nordwestgrat (IV / 250m / 6SL)
    Die nominell schwerste Route der drei. Felsqualität noch einen Tick besser, als bei den anderen beiden. Für den Schwierigkeitsgrad erstaunlich steil/kraftig. Beide Schlüsselpassagen sind anhaltend (jeweils so ca. 10m) und gleichzeitig extrem ausgesetzt. Die bombenfesten, rauen Henkel kommen aber immer genau zur richtigen Zeit. Letzte SL etwas grasig.
    Infos: https://forum.rocksports.de/showthread.php?tid=459

    Kleines Nordwändle (IV- / 140m / 4SL)
    Kürzeste Route der "Trilogie". Dennoch nicht zu unterschätzen! Für mich fast die anspruchsvollste Route an diesem Tag (mag aber auch an den 15 SL liegen, die ich zu dem Zeitpunkt des Einstiegs bereits in den Wadeln hatte). Subjektiv auch die ernsthafteste Tour. Felsqualität teilweise nicht so gut, wie in den Nachbarrouten. Nasse, teilweise brüchige Verschneidungen sorgen für echtes Nordwandfeeling. Achtung: Links und rechts ziehen andere (schwerere) Routen hoch!
    Infos: https://forum.rocksports.de/showthread.php?tid=624


    Inklusive der beiden Zwischen-Fußabstiege habe ich für diese "Trilogie" lediglich 2 Stunden und 35 Minuten benötigt, was mich selbst etwas überrascht hat. Und das, ohne (beim Klettern) groß Gas zu geben. Allerdings waren am Begehungstag Nachmittags Gewitter angekündigt, darum hatte ich schon immer einen Blick auf die Uhr und einen auf den Himmel - es kam aber nichts.

    Summa summarum kommen in der von mir so getauften "Nordwandtrilogie" (*harrharr* klingt auch gleich viel heroischer:whistling::happy:) immerhin 730 Kraxl-Meter in 19 Seillängen zusammen. Dass daraus jetzt sogar ein Feierabend-Solo wurde, rundet die Sache für mich vollends ab.

    Fazit: Alpinistisch absolut unwichtige, weil unlogische Kombination drei schöner, leichter und in diesem Schwierigkeitsgrad wirklich lohnender Kletterrouten auf der vielleicht einsamsten Seite des auch wochentags heillos überlaufenen Aggensteins.

    Ein paar Eindrücke im Video anbei:



    Kraxl-Gruß,
    Chris
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2018
    Manu, Thom und Jens gefällt das.
  2. Chris Koala

    Chris Koala Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Oktober 2016
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Immenstadt i. Allgäu
    Ich seh grade, dass ich fälschlicherweise eine Wanderung draus gemacht habe... kann es aber nicht auf "Klettern" stellen.
    Vielleicht mag das ja ein admin abändern :smile:
     
  3. Thom

    Thom Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    5.500
    Bilder:
    1.875
    Ort:
    Isny im Allgäu
    Done! :smile:
     
    Chris Koala gefällt das.