1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bouldern Seltmanser Klettergarten

Dieses Thema im Forum "Klettern & Bouldern" wurde erstellt von Thom, 20. Juli 2015.

  1. Thom

    Thom Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    5.609
    Bilder:
    2.903
    Ort:
    Isny im Allgäu
    Der Klettergarten in Seltmans bietet nicht nur feine Kletterrouten in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden, auch Boulderfreunde kommen hier voll auf ihre Kosten!

    [​IMG] Zustieg 2 min.
    [​IMG] kräftezehrende, lange Querungen
    [​IMG] teils etwas heikles Absprunggelände, Matte empfehlenswert
    [​IMG] Schwierigkeit UIAA III - 7a+
    [​IMG] Empfehlung (Nagelfluh)


    In unserem Haus-Klettergarten lässt es sich an ruhigen Tagen auch mal gepflegt bouldern. Ich persönlich schätze es besonders, wenn man an einem Regentag unter dem großen Dach aus Nagelflug zumeist einsam die teils harten "Bouldernüsse" versucht zu knacken - Entspannung pur! Bei sehr viel Kletterbetrieb sollte man jedoch auf Steinschlag achten, Bouldermatten sind empfehlenswert, uns persönlich ist es allerdings lieber, wenn man von einem Kollegen "gespotet" wird.

    1. Boulder: von "Steinbruch" - "Querulant" (6b)

    [​IMG]

    Start ist an den üppigen Einstiegshenkeln der Route "Steinbruch" und quert weit nach links. Die Kletterei ist teils technisch schwierig und sehr kräftezehrend, die Züge oft athlethisch.

    [​IMG]

    Im Mittelteil folgt man einem abgespeckten Querriss. Durch den ein oder anderen Hook kann für etwas Entlastung in den Armen gesorgt werden.

    [​IMG]

    Nach dem Querriss folgen wieder einige sehr dynamische Züge an nicht immer guten Griffen

    [​IMG]

    Ausstiegszug hinauf zur markanten Felskante unter dem waagrechten Dach - für mich persönlich die bisher schönste Boulderroute, die ich bis jetzt klettern durfte.

    2. Boulder: von Sitzgruppe bis 2 Fingerloch von "Superprise" (5b)

    [​IMG]

    Sehr niedriger Quergang an teils kleinen Leisten, teils schönen Henkeln. Start ist an den zwei "Kamelhöckern" in der Sandsteinschicht über den Sitzbänken.

    [​IMG]

    Nochmal ein weiter Zug ins "Fischmaul" und von diesem dynamisch nach rechts oben zum Ausstiegsfingerloch. Alles in Allem eine recht runde Sache.

    3. Boulder: von Einstiegsgriff "Don Quichote" bis zu "Crack Flight" (5a)

    [​IMG]

    Route führt zunächst über heikles Absprunggelände, Stürze sollten dringendst vermieden werden. Der erste Tritt der Route ist der künstliche Startgriff von "Don Quichote". Danach über Querriss weiter nach links.

    [​IMG]

    Flo im moderaten Mittelteil des Boulders, allerdings werden die letzten Züge nochmal ein wenig komplizierter. Das Absprunggelände bleibt leider suboptimal.

    4. Boulder: Von "Grüne Hölle rechts" hinab zu "Sex Magic" (5c)

    [​IMG]

    Schöner Boulder mit einigen kräftigen Zügen und Verspannungen, Fingerlöcher und Sloper wechseln sich hier ab. Die Tritte sind meist hochglanzpoliert und erfordern präzises Anstehen.

    [​IMG]

    Meist sind vernünftige Griffe vorhanden, manchmal heißt es auch kräftig zupacken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2015
    Manu gefällt das.
Die Seite wird geladen...