1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wandertour Von Pflach auf Zunderkopf (1.726m), Koflerjoch (1.861m) und Sauereck (1.706m)

Dieses Thema im Forum "Tourenbeschreibungen" wurde erstellt von Johannes, 28. Mai 2015.

  1. Johannes

    Johannes Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    2.838
    Bilder:
    683
    Ort:
    Allgäu
    Schöne Frühjahrstour zum Gipfelsammeln mit tollen Ausblicken - nicht nur auf das Säulingmassiv.

    Route: Pflach - Pflacher Älpele - Zunderkopf - Koflerjoch - Dürrenberg - Sauereck - Dürrenberg - Oberer Sattelkopf - Unterer Sattelkopf - Gipfelsstürmerhütte - Dürrenbergalpe - Falzkopfhütte - Pflach

    Tour-Bewertung:

    [​IMG]
    ca. 6 Std.
    [​IMG] Kondition
    [​IMG] ca. 1300 Hm
    [​IMG] Schwierigkeit
    [​IMG] Aussicht
    [​IMG] Empfehlung

    [​IMG]Tourengänger: Gudrun, Christian, Manu, Jo

    Beschreibung folgt in Kürze...

    zunderkopf.jpg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Mai 2015
  2. Manu

    Manu Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    24. Juli 2013
    Beiträge:
    710
    Bilder:
    2.074
    NACHTRAG: Tourenbeschreibung

    Schöne Frühjahrstour zum Gipfelsammeln mit tollen Ausblicken - nicht nur auf das Säulingmassiv.

    Route: Pflach - Pflacher Älpele - Zunderkopf - Koflerjoch - Dürrenberg - Sauereck - Dürrenberg - Oberer Sattelkopf - Unterer Sattelkopf - Gipfelsstürmerhütte - Dürrenbergalpe - Falzkopfhütte - Pflach

    Tour-Bewertung:

    [​IMG]
    ca. 6 Std.
    [​IMG] Kondition
    [​IMG] ca. 1300 Hm
    [​IMG] Schwierigkeit
    [​IMG] Aussicht
    [​IMG] Empfehlung

    [​IMG]Tourengänger: Gudrun, Christian, Manu, Jo

    Die heutige Unternehmung startet direkt am Wanderparkplatz in Pflach. Der erste Teil der Strecke führt uns entlang des Klemmtals durch schönsten Mischwald über einen angenehm zu gehenden Pfad und gleicht dem Aufstieg zum Säuling (-haus). Nach kurzer Zeit zweigen wir allerdings nicht nach links in Richtung Säuling ab, sondern halten uns rechts Richtung Pflacher Älpele. Hier ist auch bereits das Koflerjoch ausgeschildert. Der Aufstieg ist sehr kurzweilig und man gewinnt relativ einfach an Höhe. Der Blick hinüber zum Säulingmassiv macht diese Unternehmung besonders lohnend und die wundervoll gelegene Alpe ladet zu einer kurzen Rast ein. Dann folgen wir dem Pfad weiter bis zur Kammhöhe. An dieser entlang wird zum ersten Mal die Sicht auf unser heutiges erstes Gipfelziel, den Zunderkopf, frei. Der Übergang beinhaltet keinerlei Schwierigkeiten, allerdings muss bei winterlichen Verhältnissen eine gute Trittsicherheit vorhanden sein. Über schmalen Pfad geht es dann auf den überraschend kleinen und ausgesetzten Gipfel des Zunderkopfes. Hier offenbart sich dem Tourengeher die ganze Pracht des Säulingmassivs. Nach kurzer Rast und einem Eintrag ins Gipfelbuch kehren wir wieder zurück zur Kammhöhe. Unser nächstes Ziel: das Koflerjoch. Der Wanderpfad führt direkt am Kamm zum bekreuzten Gipfel des Koflerjoches. Auch hier tragen wir uns kurz ins Gipfelbüchlein ein. Weiter am Kamm ist unser nächstes Ziel der Dürrenberg – eine kleine Einschartung auf Kammhöhe. Hier verlassen uns Christi und Guddi in Richtung Gipfelstürmerhütte. Wir folgen dem Kamm weiter bis zum Sauereck (oder auch Saueregg). Hier geht es zunächst über eine breite Wiese einige Höhenmeter nach unten und später dann schmal, auf linker Seite sogar recht ausgesetzt, auf den höchsten Punkt des Sauerecks. Nach kurzer Rast machen wir uns auf den Rückweg. Auf unserer Karte war ein Weg eingezeichnet der scheins über den Steilwald wieder auf den „normalen“ Wanderweg führt. Wir haben einige Zeit nach einem solchen gesucht und uns dann entschieden über den Steilwand in direkter Linie zurück zum Wanderweg zu gehen. Hier empfiehlt sich allerdings wieder zurück zum Dürrenberg zu laufen und von dort aus dann über den Normalweg abzusteigen. Unsere Variante war, sagen wir es mal so, äußerst abenteuerlich. Am Wanderweg angekommen folgen wir diesem bis zur Gipfelstürmerhütte, wo wir auch wieder den Rest der Gruppe treffen. Das entsprechende Kaltgetränk belohnt, neben der wirklich tollen Wanderung, alle Mühen. Von der Gipfelstürmerhütte folgen wir dem Pfad weiter Richtung Dürrenbergalpe und von dieser über die Falzkopfhütte zurück zum Wanderparkplatz. Gegen Ende beehrt uns sogar noch Frau Sonne und spendet ein paar wärmende Strahlen.

    [​IMG]

    Blick von der Scharte zum etwas ausgelagerten Zunderkopf.

    [​IMG]

    Gipfel Zunderkopf.

    [​IMG]

    Direkt voraus - das Koflerjoch.

    [​IMG]

    Am unbekreuzten Sauereck.

    [​IMG]

    Blick auf das Säulingmassiv beim Rückweg Richtung Pflach.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2018
    Thom gefällt das.
Die Seite wird geladen...