1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Empfohlen Skitour / Snowboardtour Durchs Schwarzwassertal auf Steinmannl und Ochsenhofer Köpfe

Dieses Thema im Forum "Tourenbeschreibungen" wurde erstellt von Thom, 12. Februar 2017.

  1. Thom

    Thom Mitarbeiter Registrierter Benutzer Intern

    Registriert seit:
    17. September 2008
    Beiträge:
    5.188
    Bilder:
    1.808
    Ort:
    Isny im Allgäu
    Schöne Kombination zweier Gipfel im Bereich der Schwarzwasserhütte - lohnende Abfahrten, klasse Ausblicke und unter der Woche zudem recht einsam.

    Tour-Bewertung:

    [​IMG]
    ca. 4 Std. Aufstieg
    [​IMG] Kondition
    [​IMG] ca. 1.000 Hm / 8,5 km (nur Aufstieg)
    [​IMG] Schwierigkeit
    [​IMG] Aussicht
    [​IMG]Empfehlung

    [​IMG] Tourengänger: Franzi, Tobi, Thom

    Die Schwarzwasserhütte gilt als einer der wichtigsten Skitourenstützpunkte in den Allgäuer Alpen, hat sie doch in ihrer unmittelbaren Nähe bis zu 10 Gipfelziele von ganz leicht (Hehlekopf) bis anspruchsvoll (Hoher Ifen) dem interessierten Tourengeher anzubieten. Konditionsstarke und erfahrene Geher können all diese Gipfel auch hintereinander in eine eindrucksvolle Rundtour packen - natürlich stets unter der Beachtung der Wildschutzzonen, welche nicht betreten werden dürfen. Wir beschränken uns an diesem Tag auf 2 Gipfel, welche zugleich die lohnendsten Abfahrten bieten können - das Steinmannl und die Ochsenhofer Köpfe. Zugegeben, der Zustieg vom Ifenlift-Parkplatz zur Melköde ist skitourenteschnisch kein Hochgenuss, ab der Melköde wird das Gelände aber immer lohnender. Desweiteren an der momentan leider geschlossenen Schwarzwasserhütte (schade um den legendären Kaiserschmarrn!) vorbei und schließlich über den recht sanften Ostgrat hinauf zum bekreuzten Gipfel des Steinmannls. Von hier aus herrliche Aussicht auf die Allgäuer Alpen sowie auf die Gipfel des Lechquellengebirges und des Bregenzer Waldes. Die Abfahrt erfolgt über die steilen Osthänge des Steinmannls, welche nur bei sicheren Verhältnissen befahren werden sollten. Danach wir wieder aufgefellt und wir steigen auf geeigneter Route hinauf zur Ochsenhofer Scharte - die letzten 20 Meter unter der Scharte sind dabei sehr steil! Abschließend über den nun weniger steilen und zahmen Westgrat hinauf zum höchsten Punkt der Ochsenhofer Köpfe. Die Abfahrt hinab zurück zur Melköde ist teils sehr steil und muss beherrscht werden. Für weniger gewandte Skifahrer empfiehlt sich die etwas weniger steile Abfahrt aus der nahe gelegenen Litzescharte, über die auch der einfachste Anstieg vom Schwarzwassertal auf die Ochsenhofer Köpfe verläuft. Von der Melköde zurück zum Auto muss dann entweder kräftig angeschoben werden oder man fellt einfach nochmal kurz auf und gleitet auf den breiten Forstwegen relativ entspannt zurück zum Ifenlift-Parkplatz.

    [​IMG]

    Flacher Tourenbeginn bis hin zur Melköde. Hinten rechts das Steinmannl, links daneben das doppelgipflige Grünhorn.

    [​IMG]

    Die Melköde ist schnell erreicht.

    [​IMG]

    Danach wird es ein wenig steiler, das Gelände bleibt aber stets unproblematisch.

    [​IMG]

    Herrlicher Aufstieg zur Schwarzwasserhütte. Das im Hintergrund befindliche Grünhorn wird zumeist von Baad aus bestiegen, ein ebenfalls extrem beliebter Skitourenberg.

    [​IMG]

    Auf Höhe der Schwarzwasserhütte, im Hintergrund das markante und eigenwillige Massiv des Ifen.

    [​IMG]

    Weiter geht es in Richtung Ostgrat des Steinmannl.

    [​IMG]

    Auch am Ostgrat des Steinmannls warten zunächst keinerlei Schwierigkeiten auf den Tourenaspiranten.

    [​IMG]

    Traumhafte Ausblicke in die Allgäuer Bergwelt.

    [​IMG]

    Kurzzeitig geht es über wenige Spitzkehren steiler durch die obere Ostflanke, anschließend quert man hinüber zum hübschen Gipfelkreuz des Steinmannls. Hinten der Westgipfel des Grünhorns.

    [​IMG]

    Traumhafte Bedingungen machen diese Tour zu einem echten Hochgenuss. Die kurze Abfahrt über die steilen Osthänge des Steinmannls machen Lust auf mehr.

    [​IMG]

    Nach absolvierter Abfahrt wird erneut aufgefellt und wir machen uns auf in Richtung Ochsenhofer Scharte.

    [​IMG]

    Solides und einfaches Skigelände. Hinten die breite Ostflanke des Steinmannls.

    [​IMG]

    Querung hinüber zur Ochsenhofer Scharte.

    [​IMG]

    Die letzten gut 20 Höhenmeter hinauf zur Scharte sind steil, bei harten Verhältnissen sind Harscheisen sicher kein Fehler.

    [​IMG]

    Die Aufstiegsspur ist durch zahlreiche Stürze etwas ramponiert, die letzten 5 Meter tragen wir die Ski über die Felsen.

    [​IMG]

    Danach folgen wir dem Gratverlauf hinauf bis zum höchsten der Ochsenhofer Köpfe.

    [​IMG]

    Rückblick auf Ochsenhofer Scharte, Grünhorn und Steinmannl.

    [​IMG]

    Die letzten Meter hinauf zum höchsten Punkt der Ochsenhofer Köpfe.

    [​IMG]

    Wunderbare Ausblicke bis hin zur knallsteilen Elferflanke und dem Allgäuer Hauptkamm - lecker!

    [​IMG]

    Hoher Ifen - auch lecker.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2017
Die Seite wird geladen...